Natur- und Vogelschutzverein

Altikon I Dinhard I Rickenbach I Wiesendangen

Sonntag, 03. Februar 2019

Kantonale Exkursion

Auf den Spuren von Baumeister Biber


400 Biber gibt es aktuell im Kanton Zürich, das entspricht rund 100 Revieren. Die meisten Reviere befinden sich im Norden des Kantons entlang von Thur und Rhein. Der beste Wohnraum ist mittlerweile besetzt – und so ist die Sterblichkeit der Jungbiber auf der Suche nach einem Revier sehr hoch. Es gibt Spannendes zu erfahren auf dieser Exkursion, so etwa, dass kleine Biber zwar vom ersten Tag an schwimmen können, aber tauchen können sie erst nach rund zwei Monaten: die Technik müssen sie erst erlernen. In den ersten Wochen sind sie ganz einfach zu leicht dazu. Sie «spicken» wie Korkzapfen sofort wieder an die Wasseroberfläche. Die «Grossen» gestalten unermüdlich ihren Lebensraum und schaffen Nischen für viele andere Tiere und Pflanzen.

Treffpunkt: 13.30 Uhr, Obstgarten Feldi unter der Linde, ca. 15 Min. Fussmarsch ab Postautostation Altikon Herten, der Weg ist ausgeschildert

Dauer: ca. 2 Stunden, anschliessend Ausklang mit Zvieri im Obstgarten

Mitnehmen: warme Kleider, ev. Regenschutz

Anfahrt: Zürich HB ab 12.17 (S12) bis Oberwinterthur, 12:47 ab Oberwinterthur (Bus 615) bis Altikon, Herten

Baumeister Biber - unermüdlich schafft er neuen Lebensraum für viele seltene
Tier- und Pflanzenarten.

Leitung: Fide Meyer, Silvio Bartholdi
Natur- und Vogelschutzverein Altikon

( bei Fragen: Tel. 079/318 99 98, Wegstrecke Exkursion ca. 2km)

Download Flyer